Denk­weise eines Entre­pre­neurs, Teil 1

von Oleg

En­tre­pre­neurship stellt den „Men­schen und sei­ne Mo­ti­va­ti­on” in den Mit­tel­punkt. En­tre­pre­neu­re wol­len ih­re ei­ge­nen Ide­en und da­mit sich selbst ver­wirk­li­chen. Sie fin­den krea­ti­ve und markt­fä­hi­ge Lö­sun­gen für ge­sell­schaft­li­che Her­aus­for­de­run­gen.

Zu Be­ginn des Stu­di­ums konn­ten wir mit dem Be­griff „En­tre­pre­neur” nichts an­fan­gen, bist zu dem Zeit­punkt an dem wir uns selb­stän­dig ge­macht ha­ben. Seit dem ver­ste­hen wir im­mer mehr war­um die Denk­wei­se ei­nes En­tre­pre­neurs prä­gend und enorm wich­tig ist. Um mit dei­ner Idee zu Grün­den, soll­test du fol­gen­des be­ach­ten:


Erstens:

Man soll­te den Be­griff „En­tre­pre­neurship” nicht län­ger mit „Busi­ness Ad­mi­nis­tra­ti­on” gleich­set­zen, denn zeich­net sich viel mehr durch sei­ne Be­geis­te­rung für In­no­va­tio­nen und sei­ner Le­bens­ein­stel­lung für sein Un­ter­neh­men aus.


Zweitens:

Glaub an dich und fin­de dei­ne Grün­dungs­idee. Ar­bei­te die­se aus und ent­wi­cke­le ein Kon­zept. Du musst dein Ex­per­te sein!


Drittens:

Schie­be dei­ne Grün­dungs­idee nicht auf. So­bald du ent­schlos­sen ge­nug bist „Grün­de”! Ver­su­che vor­han­de­ne Res­sour­cen ein­zu­bin­den, da­mit du nicht zu viel Ka­pi­tal be­nö­tigst.

Die Denk­wei­se, die Sie sich da­mit an­eig­nen und ef­fi­zi­ent an­wen­den, ver­hilft Ih­nen Ih­re Kom­fort­zo­ne zu ver­las­sen und sich in die Stress- und Lern­zo­ne zu be­we­gen. Dort wer­den Sie ge­nau­es­tens zu ver­ste­hen be­kom­men war­um das Un­ter­neh­men XYZ so er­folg­reich ist, trotz ei­ner so sim­plen Idee.

Als En­tre­pre­neur kön­nen Sie Ih­re Idee stär­ken, rei­fen las­sen und be­harr­lich dar­an ar­bei­ten. Es soll­te ei­ne Art Be­harr­lich­keit sein, die an­de­re schon für „kran­k“ oder „zu ehr­gei­zig” hal­ten. Nur so er­rei­chen Sie Ih­re Zie­le.

Der Er­folg fängt nicht mit der Grün­dung ei­nes Un­ter­neh­mens oder ei­ner Idee an, son­dern bei Ih­nen selbst. Je er­folg­rei­cher Sie sich füh­len, je mehr Wis­sen Sie sich an­eig­nen, des­to stär­ker und län­ger wird Ihr Er­folg sein.

Zurück Zurück Vorherige News
Nächste News Weiter Weiter